Dichtungslösungen für die Stahlindustrie

Produkte & Anwendungen

Zuverlässige Dichtungslösungen für die Stahlindustrie

Der RPM 41 ist mit dem Wasserabweiser Merkel Enviromatic ausgestattet. Bild: Freudenberg Sealing Technologies
Anzeige
Freudenberg verfügt über umfangreiche Erfahrungen mit energiesparenden Dichtungen, die Reibung in Systemen reduzieren. In der Automobilindustrie dienen diese Dichtungen in der Regel dazu, die gesetzlichen Vorgaben zur Emissionsreduzierung einzuhalten. Im Gegensatz dazu müssen Dichtungen in der Stahl- und Hüttenindustrie Energie in schweren, energieintensiven Anlagen sparen und gleichzeitig sicherstellen, dass diese unterbrechungsfrei laufen. Denn Betriebsstörungen in einem Stahlwerk kosten Zeit und Geld.

Ein Highlight der Präsentation von Freudenberg auf der AISTech Anfang Mai in Philadelphia war der Radialwellendichtring Merkel Radiamatic RPM 41. Er schützt Arbeitswalzenlager, indem er verhindert, dass Schmiermittel austritt oder Wasser eindringt. Der Dichtring ist derzeit in 35 Stahlwerken in Nordamerika und Europa im Einsatz und steht laut seiner Entwickler für Zuverlässigkeit zu einem erschwinglichen Preis. „Wir wissen, dass die Betriebsbedingungen in dieser Branche extrem sind und jede Betriebsstörung zu kostspieligen Ausfallzeiten führen kann“, erläutert Robin Möller, Business Development Manager bei Freudenberg Sealing Technologies.

Lieferung von Ersatzdichtungen binnen 24 Stunden

Der RPM 41 ist mit dem Wasserabweiser Merkel Enviromatic ausgestattet. Er besitzt eine gleichmäßige, linienförmige Anpressung der Dichtlippe und schützt damit auch bei großem axialen Wellenversatz vor dem Eindringen von Wasser und Schmutz. Die Dichtungen werden zusammen mit dem kompletten Freudenberg-Servicepaket angeboten: Freudenberg unterstützt bei der Erstinstallation vor Ort, hilft bei der Fehlerbehebung und garantiert eine Lieferung von Ersatzdichtungen binnen 24 Stunden direkt an den Kunden.

Darüber hinaus zeigt Freudenberg auf der AISTech eine Vielzahl weiterer Dichtungsprodukte für die Stahlindustrie. Dazu zählen hochmoderne Dichtungen aus Polytetrafllurethylen (PTFE), Führungselemente für die anspruchsvollen Zyklen von Walzenanstellzylindern (HAGC) und eine komplette Palette von Standarddichtungen für kostensensitive Anwendungen. (ig)

Anzeige

Konradin Industrie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de