48-Volt Eco Drive-System

Technologie von Continental stärkt das eTorque Mild-Hybridsystem im Jeep Wrangler

Das kompakte 48-Volt Eco Drive-System mit integrierter Leistungselektronik trägt zu den Vorteilen der eTorque-Technologie bei. Bild: Continental
Anzeige

Continental Powertrain unterstützt mit seinem branchenweit ersten flüssigkeitsgekühlten 48-Volt Systems die eTorque Mild-Hybridtechnologie des brandneuen Jeep Wrangler und damit auch die legendäre Leistungsfähigkeit des SUVs bei gleichzeitiger Erhöhung der Kraftstoffeffizienz. „Die Elektrifizierung ist eine Schlüsselkomponente für die Mobilität der Zukunft. Verbrennungsmotor und Elektrifizierung sind ein sich ergänzendes Duo und zwar sowohl im Hinblick auf Effizienz – also Verbrauch und CO2 – und im Hinblick auf Sauberkeit, also Emissionen“, kommentiert Andreas Wolf, CEO Continental Powertrain. „Nicht zu vergessen, der real erlebbare Fahrspaß, den der 48-Volt Elektromotor mit sich bringt“.

„Der Jeep Wrangler ist eine Branchenikone und bekannt für seine Geländetauglichkeit. Mit dem eTorque-System, das auf dem 48-Volt Eco Drive-System von Continental basiert, geht der Wrangler wieder einmal in eindrucksvoller Weise neue Wege“, ergänzt Kregg Wiggins, Senior Vice President Continental Powertrain in Nord Amerika.

Verbesserter Kraftstoffverbrauch und höherer Fahrkomfort

Das kompakte 48-Volt Eco Drive-System mit integrierter Leistungselektronik trägt zu den Vorteilen der eTorque-Technologie bei. Besonders erwähnenswert sind der geringere Kraftstoffverbrauch, ein verbessertes automatisches Startverhalten, die Start-Stopp-Funktion insgesamt und ein reduziertes Geräuschniveau.

Über den Front-Aggregatetrieb des Motors liefert das Eco Drive-System bis zu 120 Nm Drehmoment an die Kurbelwelle. Das ermöglicht einen automatischen Motorstart in weniger als 0,5 Sekunden. Die 14,3 kg-Version für den Jeep hilft auch das regenerative Bremsen zu maximieren und erreicht dabei eine marktführende Leistungsdichte von 4,1 kW/l.

Zusätzlich hilft die Technologie das Drehmoment mehr als doppelt so schnell an die Räder zu liefern wie ein handelsüblicher 12-Volt Anlasser. Das flüssigkeitsgekühlte 48-Volt Eco Drive-System bringt den Motor auch auf höhere Drehzahlen, so dass die Vorteile von eTorque für den Fahrer auf Anhieb zu erkennen sind.

Kompromisslose Leistung

„Als unser Team die Arbeit am 48-Volt Eco Drive-System für den Jeep Wrangler aufnahm, wussten wir, dass es ein unglaubliches Fahrerlebnis bieten würde“, erläutert Beyza Sarioglu, Leiterin Hybrid and Electric Vehicle Business Unit bei Continental Powertrain in Nordamerika. „Die eTorque-Technologie verbessert nicht nur den Kraftstoffverbrauch, sondern unterstützt auch die Fahrleistungen, vor allem unter extremen Bedingungen.“

Die Flüssigkeitskühlung von Eco Drive und Wechselrichter im Continental-System ermöglicht die volle Leistungsentfaltung. Dadurch ist auch bei hohen Umgebungstemperaturen eine starke Performance möglich.

Vielseitige Technologie für eine Vielzahl von Anwendungen

Das 48-Volt Eco Drive-System von Continental ist modular aufgebaut. Damit kann Continental die Technologie skalieren, um die Leistungsanforderungen unterschiedlicher Fahrzeugklassen zu erfüllen, darunter der kompakte Renault Scénic Diesel, die Hochleistungslimousine Audi A8 und der volumenstarke Jeep Wrangler SUV. Darüber hinaus können Verbraucher die brandneue eTorque-Technologie im Dodge Ram 1500 des Modelljahrs 2019 erleben und zwar am 3,6 Liter Pentastar V6-Motor, der kürzlich zu einem der Wards 10 Best Engines 2019 gekürt wurde. (ig)

Anzeige

Smarte Maschinen im Einsatz

Konferenz „Smarte Maschinen im Einsatz – Künstliche Intelligenz in Unternehmen“ am 15. Oktober 2019

Konradin Industrie

Titelbild cav - Prozesstechnik für die Chemieindustrie PC1
Ausgabe
PC1.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de