Startseite » 5G Mobilfunkstandard »

Telekom und Ericsson statten BMW-Werk mit Campus-Netz aus

Mobilfunkstandard 5G
Telekom und Ericsson statten BMW-Werk mit Campus-Netz aus

Campus-Netz Tablet Automobilproduktion
Neues Telekom Campus-Netz funkt in BMW-Werk Leipzig. Als Netzausrüster ist der Technologiepartner Ericsson an Bord. Bild: obs/Ericsson GmbH/Deutsche Telekom"
Anzeige

Die Deutsche Telekom hat im Auftrag des BMW Group Werks Leipzig ein Campus-Netz in Betrieb genommen. Dies ist das vierte Campus-Netz bei einem Kunden in Europa. Als Netzausrüster ist der Technologiepartner Ericsson an Bord.

Das jüngste Campus-Netz der Deutschen Telekom besteht aus einem privaten Mobilfunknetz speziell für das Werk Leipzig der BMW Group. Hierüber lassen sich unterschiedliche Anwendungen in der Produktion steuern und überwachen.

Zusätzlich zum privaten Campus-Netz funkt in gleicher Signalstärke das öffentliche Netz. Das stellt eine perfekte Verbindung auch für Endgeräte sicher, die nicht im privaten Netz funken dürfen, zum Beispiel Smartphones von Kunden oder Lieferanten. Diese Kombination aus privatem und öffentlichem Netz heißt Dual-Slice-Lösung. Das Campus-Netz im BMW Group Werk Leipzig basiert zunächst auf dem LTE-Standard.

Perspektive für 5G-Campus-Netz

Ericsson arbeitet zusammen mit der Telekom bereits an Campus-Netzen der nächsten Generation. Diese umfassen zum einen eine 5G-Dual-Slice-Lösung, bei der auch das Industrie-Spektrum eingebunden werden kann. Zum anderen arbeiten Telekom und Ericsson an einem Angebot für private 5G-Netze ohne Anbindung an das öffentliche Netz. Damit können weitere innovative Anwendungen für die Industrie umgesetzt werden. Diese sogenannte 5G-Standalone-Lösung wird ohne LTE auskommen und rein über 5G funken.

Die 5G-Architektur unterstützt beispielsweise Anwendungen, die eine ultra-kurze Reaktionszeit benötigen. Im 5G-Standard sind diese Anwendungen als uRLLC Anwendungen (Ultra-Reliable and Low-Latency Communication”) beschrieben. Sie bezeichnet äußerst zeitkritische Anwendungen mit geringster Latenz von zum Beispiel lediglich 1 Millisekunde. Diese werden für Dienste benötigt, die kürzeste Antwortzeiten benötigen und nicht ausfallen dürfen.(ag)


Kontakt zu Ericsson

Ericsson
Prinzenallee 21
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211 5340
Website: www.ericsson.com

Ebenfalls interessant:

Ericsson und Telekom arbeiten bei 5G-Campusnetzen zusammen

Anzeige
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de