Startseite » Mobilität »

Am 20. Mai 2022 feierte die BMW Group das 100-jährige Bestehen ihres Münchner Stammwerks.

Automobilbau
BMW: 100 Jahre Stammwerk München

BMW_100_Jahre_Stammwerk_Nedeljković_Weber
Die BMW Group feiert das 100-jährige Bestehen ihres Münchner Stammwerks: Peter Weber, Werkleiter Stammwerk München, BMW Group (li.) und Milan Nedeljković, Vorstand Produktion der BMW AG Bild: Rainer Haeckl/BMW Group

Seit 1922 fertigt die BMW Group als „Bayerische Motoren Werke“ auf dem Gelände im Münchner Stadtteil Milbertshofen seine Produkte. Am 20. Mai 2022 feierte das Unternehmen das 100-jährige Bestehen seines Münchner Stammwerks. Bei der Jubiläumsveranstaltung hob der Vorstandsvorsitzende Oliver Zipse hervor: „Unser Stammwerk – mitten im Herzen der Metropole München – hat den Stürmen der Zeit getrotzt. Weil es immer Menschen gab, die diesen Standort mit dem richtigen Gespür für die aktuelle Zeit und vor allem mit dem klaren Blick in die Zukunft in Bewegung gehalten haben.“

Was mit Flugmotoren und Motorrädern begann, führte ab 1952 zur Produktion von bis heute weltbekannten Automobilen; darunter Ikonen wie die BMW Isetta, Rennsportlegenden wie der M3 und seit 1975 die erfolgreichste aller BMW Baureihen: der BMW 3er.

BMW_100_Jahre_Stammwerk,_Nedeljković_vor_BMWI4
Milan Nedeljković, Vorstand Produktion der BMW AG, vor dem BMW I4
Bild: Rainer Haeckl/BMW Group

In München liegen unsere Wurzeln. Dieses Werk ist Herkunft. Und zugleich Zukunft“, sagte Milan Nedeljković, Vorstand Produktion der BMW AG: „Es ist ein hochtechnologischer Produktionsstandort. Täglich verlassen dieses Werk rund 900 BMWs in Top-Qualität. Fünf verschiedene Modelle mit allen Antriebsarten. Das beweist die hohe Flexibilität, aber auch die enorme Erfahrung und Kompetenz der Menschen, die hier arbeiten. Sie sind die treibende Kraft für alles, was hier geschieht.“

Führungsrolle im Zeitalter der Elektromobilität

Im Jahr des 100. Jubiläums stellt das Werk München unter Beweis, dass es, nach Angaben der Unternehmensleitung, eine Führungsrolle im Zeitalter der Elektromobilität einnimmt: So macht der vollelektrische BMW i4 bereits ein Viertel des Produktionsvolumens aus – Tendenz steigend.

Oliver Zipse, Vorstandsvorsitzender BMW Group
Oliver Zipse, Vorstandsvorsitzender BMW Group
Bild: Rainer Haeckl/BMW Group

„Die Nachfrage unserer Kunden nach dem neuen BMW i4 ist riesig – also machen wir Tempo beim Hochlauf der Produktion. Nächstes Jahr soll bereits jedes zweite Fahrzeug aus dem Werk München vollelektrisch sein. Das bedeutet nach aktuellen Planungen: mehr als 100.000 BMW i4 aus dem Herzen Münchens für Kunden in aller Welt“, verkündete Oliver Zipse.

bmw-i4-edrive40-
BMW i4 eDrive40: NEFZ; WLTP (kombiniert): Stromverbrauch: 19,1–16,1 kWh/100km; CO2-Emissionen: 0 g/km; Reichweite: 493–590 km
Bild: BMW Group

Milan Nedeljković ergänzte: „Damit setzt das Stammwerk bereits 2023 um, was das Ziel für die BMW Group weltweit 2030 ist, nämlich ein BEV-Anteil von mindestens 50 Prozent.“

BMW_100_Jahre_Stammwerk_Weber__BMWi4
Peter Weber, Werkleiter Stammwerk München, BMW Group, vor dem BMW I4
Bild: Rainer Haeckl/BMW Group

„Der Anlauf des BMW i4 war eine Meisterleistung der Integration in ein bestehendes Produktionssystem und zeigt die enorme Wandlungsfähigkeit dieses Werks“, hob Werkleiter Peter Weber hervor.

Weber weiter: „In weniger als fünf Jahren entwickelten wir uns von einem reinen ‚Verbrennerwerk‘ über den Hybrid zum vollelektrischen i4. Damit fertigen wir nun fünf unterschiedliche Modelle mit sämtlichen Antriebsarten auf einem Band. Das zeigt, dieses Werk beherrscht Transformation und steht für Veränderung und Flexibilität.“

BMW Stammwerk als Kompetenzzentrum

In Verbindung mit dem Forschungs- und Innovationszentrum der BMW Group (FIZ) dient das Werk München seit jeher auch als internes Kompetenzzentrum: Von hier aus gelangen das Wissen über Prozesse und Technologien und die Erfahrung aus 100 Jahren Motor- und Fahrzeugbau auch an andere Produktionsstandorte weltweit.

BMW_100_Jahre_Stammwerk_E-Auto_1972
Plakat „Schrittmacher“ BMW 1602 mit Elektromotor bei der Olympiade 1972
Bild: BMW Group

Beispiele dieser Innovationskraft sind die Produktion der ersten Serie des vollelektrischen MINI E, der Ikone Z8 und der elektrischen Sonderedition des BMW 1602 zu den Olympischen Sommerspielen 1972. Und auch das Project i, aus dem der revolutionäre BMW i3 hervorging, hatte im Werk München seinen Ursprung.

Transformation zur iFactory

Dass das Werk München auch in Zukunft ein Vorbild im Produktionsnetzwerk der BMW Group sein wird, zeigt die Transformation hin zur iFactory – dem strategischen Masterplan der BMW Group Produktion mit den Schwerpunkten ‚lean‘, ‚green‘ und ‚digital‘.

Produktionsvorstand Nedeljković: „Die BMW iFactory beschreibt das Zielbild unserer Produktion der Zukunft und setzt neue Maßstäbe. Wir setzen sie weltweit in all unseren Werken um – hier in München genauso wie in unserem neuen Werk im ungarischen Debrecen.“

Auch hinsichtlich seiner Strukturen befindet sich das Werk München mitten in der Transformation. Auf dem Gelände der ehemaligen Lackiererei entsteht ein neuer Karosseriebau, und auf der Fläche des bisherigen Motorenbaus errichtet das Unternehmen ab 2024 eine vollkommen neue Montage für die Produktion der vollelektrischen ‚Neuen Klasse‘.

„So bleibt das Werk München wettbewerbsfähig und ein zukunftsweisender Produktionsstandort“, unterstrich Werkleiter Peter Weber.

Zukunft des Werks liegt in der nachhaltigen Weiterentwicklung

BMW will sein Stammwerk unter dem Motto „Urbane Produktion“ innovativ und nachhaltig weiterentwickeln und damit den Transformationsprozessen der Industrie in Richtung Elektromobilität und Digitalisierung Rechnung trägt.

Das ist ein starkes Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort München und zur langfristigen Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen.

BMW_100_Jahre_Stammwerk_Modell_Umbau
BMW Group Werk München: Zukunftsvision Urbane Produktion, Architekturmodell
Bild: Frans Parthesius

Das Werk in München wird auf die Grundsätze der BMW iFactory. Lean. Green. Digital. ausgerichtet. Gemeinsam sollen sie künftig höchste Flexibilität, exzellente Prozesse und herausragende Integrationsfähigkeit garantieren für die kommenden Jahrzehnte dieses besonderen Standorts – dem 100 Jahre alten Stammwerk der BMW Group. (eve)

 

BMW_100_Jahre_Stammwerk_Haupttor_1922
Das Haupttor des BMW Stammwerks in München im Jahr 1922
Bild: BMW Group
BMW_100_Jahre_Stammwerk_Haupttor_2022
Das Haupttor des BMW Stammwerks in der Dostlerstraße im Jahr 2022
Bild: Harry Zdera/BMW Group

Produktion_BMW_R_32_im_Jahr_1923
Produktion BMW R 32, 1923
Bild: BMW Group
bmw-r-32_im_Dezember_2012
Die BMW R 32 im Jahr 2012
Bild: BMW Group

Produktionsstart_des_neuen_BMW_i4_im_BMW_Group_Werk_München
Produktionsstart des neuen BMW i4 im BMW Group Werk München im Oktober 2021
Bild: Harry Zdera/BMW Group
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de