Startseite » Personalmeldungen »

Tanja Gönner soll Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. (BDI) werden

Personalmeldungen
Tanja Gönner soll Hauptgeschäftsführerin des BDI werden

Tanja Gönner, neue Hauptgeschäftsführerin Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. (BDI)
Tanja Gönner soll neue Hauptgeschäftsführerin des BDI werden.
Bild: GIZ

Tanja Gönner soll neue Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. (BDI) werden. Das haben der Präsident und die Vizepräsidenten des Verbands jetzt beschlossen. Die Berufung der 52-Jährigen – vorgeschlagen wurde sie von BDI-Präsident Siegfried Russwurm – soll in der Sitzung von Präsidium und Vorstand des BDI am 20. Juni 2022 erfolgen. Gönner soll ihr Amt dann im zweiten Halbjahr 2022 antreten.

„Ich freue mich außerordentlich, dass der BDI Tanja Gönner als künftige Hauptgeschäftsführerin gewonnen hat“, sagt BDI-Präsident Siegfried Russwurm zur neuen Personalie. Gönner bringe ein breites Erfahrungsprofil ein. Die designierte Hauptgeschäftsführerin war in der Vergangenheit als Ministerin in der Landesregierung von Baden-Württemberg tätig und bekleidete über mehrere Jahre eine Führungsposition in der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ).

„Damit verfügt sie über hervorragende Voraussetzungen, in ihrer künftigen Funktion die deutsche Industrie national und international zu vertreten, ihren Kurs in der Klimapolitik und der Stärkung ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit mitzuprägen und den gesellschaftlichen Dialog aktiv zu führen“, so Russwurm weiter.

Tanja Gönner will Transformation zur Klimaneutralität vorantreiben 

„Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe als Hauptgeschäftsführerin des BDI. Die Transformation zu Klimaneutralität, die Herausforderungen im internationalen Kontext und die Akzeptanz in der Gesellschaft sind große Aufgaben, denen ich mich mit Respekt und mit großer Vorfreude stelle“, sagt Tanja Gönner.

Nach vielen Berufsjahren in Baden-Württemberg und bei der GIZ in Eschborn und weltweit freue sich die 52-Jährige sehr auf ihr künftiges Aktionsfeld an der Nahtstelle von Politik und Wirtschaft in Berlin. (wag)

Zur Person: Tanja Gönner

Tanja Gönner ist seit 2012 Vorstands-Sprecherin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Die Gesellschaft ist mit rund 25.000 Mitarbeitern eines der größten Bundesunternehmen, vertreten in 120 Ländern weltweit. Der Tätigkeitsschwerpunkt der GIZ liegt auf internationaler Kooperation für nachhaltige Entwicklung und internationaler Bildungsarbeit.Zuvor gehörte Tanja Gönner von 2004 bis 2011 als Sozial-, Umwelt- und Verkehrsministerin der Landesregierung von Baden-Württemberg an.

2002 bis 2004 war sie Mitglied des Deutschen Bundestags. Neben ihrer hauptamtlichen Tätigkeit an der Spitze der GIZ engagiert sich die Volljuristin in diversen ehrenamtlichen Funktionen und übt verschiedene Beirats- und Aufsichtsratsmandate aus. 

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de