Startseite » Industrie 4.0 »

Der VDMA veröffentlicht „Bausteine für Industrie 4.0“

Publikation
Der VDMA veröffentlicht „Bausteine für Industrie 4.0“

VDMA_Industrie_4.0_Broschüre
Rund um Digitalisierung und Industrie 4.0 – Die aktuelle Broschüre des VDMA spiegelt das verbandsinterne Know-How wider. Bild: Marco/stock.adobe.com

Der VDMA veröffentlicht seine Publikation „Bausteine für Industrie 4.0“. Die aktuelle Broschüre bündelt das verbandsinterne Know-how zu aktuellen Aktivitäten rund um Digitalisierung und Industrie 4.0.

Die Digitalisierung hat alle Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau erfasst und wird diese auch in Zukunft prägen. Ob Revolution oder evolutionärer Prozess – jedes Unternehmen muss seinen Weg zu Industrie 4.0 finden. Dabei geht es nicht nur um die erfolgreiche Einführung neuer digitaler Technologien. Industrie 4.0 erfordert Veränderungen auf allen Unternehmensebenen und muss über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg erfolgen.

Bitkom-Studie: Digitale Anwendungen sorgen für mehr Klimaschutz

„Mit der Neuauflage der Broschüre zeigen wir sämtliche Aktivitäten aus unserem Verband zu neuen Technologien und Trendthemen rund um Industrie 4.0“, sagt Hartmut Rauen, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des VDMA.

Der VDMA begleitet und unterstützt seine Mitgliedsunternehmen mit Publikationen, Veranstaltungen und weiteren Hilfestellungen auf diesem Weg. Im Fokus der Aktivitäten stünden dabei, so der Verband, die Themen:

  • Standardisierung und Normung
  • Interoperabilität mit OPC UA / umati
  • Forschung und Innovation
  • Wirtschaftlichkeit und Digitale Geschäftsmodelle, Plattformökonomie
  • Digitale Technologien und resiliente Produktion
  • Nachhaltigkeit und Ressourcenschonende Produktion
  • Künstliche Intelligenz und Machine Learning
  • Datenschutz und Sicherheit vernetzter Systeme
  • Aus- und Weiterbildung
  • Arbeitsgestaltung und Arbeitsmarktpolitik
  • Neue Kooperationsformen und Modernes Arbeiten
  • Politik und Netzwerke

„Der Maschinen- und Anlagenbau realisiert eine intelligente, klimaneutrale und ressourceneffiziente Produktion.“
– Hartmut Rauen, VDMA

Am Ende zähle für die Unternehmen der Mehrwert durch Industrie 4.0, so Rauen im Vorwort der Broschüre.

„Die Frage der Wirtschaftlichkeit rückt zunehmend in den Fokus. Aus ambitionierten Innovationsprojekten müssen wettbewerbsfähige, erfolgreiche Lösungen für den Weltmarkt werden“, sagt Rauen.

Rauen weiter: „Außerdem ist Nachhaltigkeit ebenfalls ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Produktion von morgen: Der Maschinen- und Anlagenbau realisiert eine intelligente, klimaneutrale und ressourceneffiziente Produktion.“ (eve)

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de